Freitag, 20. Juni 2014

SewAlong Tüpfliqueens 450+

Ich freue mich sehr, dass ich schon fast 500 Fans habe bei Facebook! Es macht einfach Spass, meine genähten und gebastelten Sachen euch zu zeigen, zu fachsimpeln, halt einfach meine Freude mit euch zu teilen.

Um die hoffentlich bald schon 500 Likes zu feiern, habe ich mir etwas besonderes ausgedacht:  
Ein SewAlong mit Preisen für die besten Einsendungen!

Was ist ein SewAlong? Gemeinsam etwas nähen. In diesem Fall darf es auch basteln sein.
Wer darf mitmachen? Alle! Ob jung, alt, gross, klein... einfach alle, die Lust darauf haben!
Wo sehe ich die Preise? Nach und nach zeige ich die Preise hier auf dem Blog und in einem Ordner auf Facebook.
Wie läuft es genau ab? 

Ziel: Die Teilnehmer nähen, basteln, gestalten, fotografieren… und zwar im Zusammenhang mit Tüpfliqueen. Es soll mir gefallen, mich umhauen, beeindrucken! Lasst eurer Phantasie freien lauf, macht etwas, wo ihr denkt, dass es mir gefällt! Meinem Stil entspricht, etwas mit meinem Logo zutun hat ;-) Die Einsendungen werden nach und nach veröffentlicht auf dem Blog und auf FB. Dann treffe ich eine Auswahl. Alle ausgewählten haben die Chance auf einen Preis. Danach gibt es ein Voting auf dem Blog. Voten dürfen alle, man darf auch Freunde zum Voten animieren. 
  • Schritt 1: Bekanntgabe des Sew-Alongs, Teilnahmebedingungen, Verlinkungen… Die Ideensuche läuft. Berichte darüber in deinem Blog!
  • Schritt 2: Anmeldeschluss ist der 13. Juli 2014. Danach schliesst das Verlinkungstool. Du kannst aber trotzdem noch mitmachen, solange du den Einsendeschluss einhältst ;-)
  • Schritt 3:Wettbewerbslaufzeit 3 Wochen, Einsendeschluss ist der 3.August 2014
Woche 1 (13.-20.Juli): Materialbeschaffung: Berichte darüber in deinem Blog! 
Woche 2 (20.-27.Juli): Herstellung: Berichte darüber in deinem Blog!
Woche 3 (27.Juli- 3. August): Fertigstellung, Fotos machen, Fotos einsenden! Bitte per Mail an kristina@agner.ch
  • Schritt 4: Auswahl der Teilnehmer, die in den Lostopf kommen. Ich wähle so viele aus, wie Preise gesponsort werden. 
  • Schritt 5: Votingzeit 1 Woche hier auf dem Blog, gebt alles, bloggt darüber, ladet Freunde ein!
  • Schritt 6: Preisverleihung. Ich werde die Gewinner der Reihe nach auflisten und in dieser Reihenfolge dürfen die Preise ausgesucht werden. Auch der letzte wird noch eine Auswahl an Preisen haben.
Nimm das Bildchen mit!
Wie kann ich mitmachen? Verlinke dich unten mit dem Verlinkungstool. Du kannst dich mit dem Blog, deiner HP oder mit deinem Facebookprofil verlinken. Wenn du nichts davon hast, melde dich bei mir und ich liste dich auf.
Was muss ich sonst noch wissen? Der Spass am SewAlong ist, dass man bei den anderen reinschauen kann, wie weit sie schon sind. Sich inspirieren lassen, Komplimente abgeben, andere Seiten kennen lernen... Blogge darüber! Zeige Bilder auf Facebook!  








Donnerstag, 19. Juni 2014

Preise Sew Along

Edit: Es stehen nur noch die unten stehenden Preise zur Auswahl!

Damit es bei der Infoseite des SewAlongs etwas übersichlicher bleibt, habe ich die Preise hier rüber genommen. Sonst sieht man dann plötzlich vor lauter Preise die Teilnehmerliste nicht mehr und das wäre soooo schade!

Nach und nach präsentiere ich euch hier die zu gewinnenden Preise. Die neusten sind immer zuoberst. Es ist sehr nett, wenn ihr bei euren Favoriten-Preisen mal die Seite anschauen geht und dort ein Like oder einen Kommentar hinterlässt!

Wie ihr die Preise gewinnen könnt, steht beim SewAlong!


Für Ines von MUHKÜFCHEN durfte ich schon zweimal probenähen. Ihre Schnitte sind ganz einzigartig. Ich frage mich dann immer, wie man einfach so auf solche Schnittideen kommt ;-) Auf Facebook oder auf ihrem Blog könnt die Kreativität von Ines mitverfolgen. Viel Spass dabei!



 Janine von der Schubsmuschel... ich glaube, ihr Kopf platzt bald von Ideen für Stickdateien. Ich bin in ihrer Probestickgruppe und da kommen Dateien am Laufband. Und ich muss sagen, die werden verändert und verbessert, bis sie wirklich problemlos und fehlerfrei zu sticken sind. Schaut bei ihr auf Dawanda vorbei und bestaunt ihre Werke... und kauft alle, bei denen ihr nicht widerstehen könnt ;-) Und dann dürft ihr auch noch freundlicherweise einen Like auf Facebook hinterlassen.

Manuela von Morlas-verspielt anderst hat etwas für die Plotterfrauen drei Plotterdateien ins Gewinntöpfchen gelegt. Mir gefallen ihre Dateien ausserordentlich gut, so erfrischend anders ;-) Schaut auf ihrer Facebookseite vorbei, dort seht ihr auch tolle Designbeispiele. Zu kaufen für gibt es die Dateien auf Dawanda .



Sind diese Ballarinas von Nicole von Puscheltiere nicht ZUCKER? Und habt ihr auf Facebook schon ihre gehäkelten Tiere und Puppen gesehen? Da steckt so viel Liebe zum Detail dahinter. Falls diese süssen Dinger euch auch so anlächeln wie mich, könnt ihr gern auch Nicoles Shop plündern!
Kleingedrucktes: Versand innerhalb Deutschlands.


Inga von Ingas World habe ich am Koffermarkt Lengnau kennen gelernt! Ihr Stand war echt supersüss! Falls ihr also mal an einem Koffermarkt seid, bei dem Inga auch anzutreffen ist (nachschauen könnt ihr das natürlich auf ihrer Homepage), unbedingt einen Besuch abstatten. Sie hat sooo tolle Sachen. Da kann man fast nicht genug schauen. Herzallerliebst! Für euch hat nun einen Schlüsselanhänger und ein Schlüsseletui in den Gewinntopf gelegt. Schaut unbedingt auf ihrer Seite nach, was für bezaubernde Sachen sie macht, auf Facebook oder in ihrer Shop/Blog Seite.
Kleingedrucktes: Versand inklusive. 


 Laura von Leleli ... ja die Laura ;-) Also sie ist eine echt bereichernde Bekanntschaft. Sie hat einen tollen Stoffshop und gerade letzthin hat sie mir eine ziemliche Beige Restenstoffe vorbeigebracht. Einen Blick in ihren Shop lohnt sich auf alle Fälle. Zudem ist sie momentan wie wild am Märkte organisieren. Wer Laura kennt, kriegt tollen Stoff und tolle Märkte. Und wer sie nicht oder noch nicht kennt, hat zumindest die Chance, diesen aussergewöhnlichen Pucksack "kleines Meerbaby" zu gewinnen! Auf Facebook werdet ihr laufend über Stoffe und Märkte informiert. Abonnieren lohnt sich!



Carolin von Caro's Nähseum (toller Name, findet ihr nicht?) sponsort gleich zwei E-books. Ja, in einem Gewinn!!!
Caro hat soeben ihr E-book "Jumpi" herausgegeben. Ich finde es so genial, dass es so einen Anzug in den grösseren Grössen gibt. Ich habe schon oft gehört, dass solche Einteiler gesucht werden für etwas grössere Kinder. Ich glaube, mit diesem Schnittmuster hat Caro voll den Nerv der Nähnation getroffen. Caro's Nähseum findet ihr auch auf Facebook. Was sie genau treibt, was sie näht, kreiert.... dürft ihr auf ihrem Blog verfolgen und die E-books gibt es hier zu kaufen.


Kennt ihr schon die Plotterdateien von Sandra von SaBa Style? Ich finde sie ja den Hammer! So einzigartig. Da reut es mich doch gleicht, dass ich keinen Plotter habe (vielleicht besser so, denn mein armes Konto käme in Bedrängnis)! Aber vielleicht habt ihr ja einen und möchtet eine der süssen Dateien gewinnen! Ein Blick in den SaBa Style Shop lohnt sich auf jeden Fall. Auf Facebook könnt ihr Sandras Tun natürlich auch verfolgen!



Mira von Minka's Welt sponsert ein SOS-Armband. Habt ihr schon eins? Ich finde die Idee super, vor allem wenn man mit seinem  Kind in einer grossen Menschenmenge unterwegs ist. Statt Mamis Telefonnummer dem Kind auf die Hand zu kritzeln, kann man einfach dieses schicke Armband anziehen, denn auf der Rückseite des Armbandes steht der Name des Kindes und die gewünschte Telefonnummer. Das SOS - Armband ist innert Sekunden am Handgelenk angebracht.Was ich auch ganz wichtig finde, dass der Name des Kindes nicht zu offenslichtlich angeschrieben ist. Nur in einem Notfall, wenn das Armband abgemacht wird, sieht man ihn auf der Innenseite. Nicht nur die Telefonnummer, auch Allergien, Krankheiten etc. können notiert werden. Also eigentlich ein Must-have für alle Kinder. Was Minka's Welt sonst noch zu bieten hat, könnt ihr auf der Homepage und im Facebook nachschauen.
Kleingedrucktes: Versand inklusive. 

Basteleien...

... für den Koffermarkt Rothenburg sind am Entstehen. Ich habe mich jetzt wirklich sehr lange nur dem Nähen gewidmet. Früher habe ich ja eher gebastelt. Nachdem ich nun eine intensive Nähphase für den Koffermarkt Lengnau hatte und eine intensive Bastelphase für Rothenburg, kann ich folgendes sagen:
Nähen gefällt mir besser, basteln ist entspannender. Also werde ich wohl beides beibehalten. Das Basteln ist nicht auf einen Raum beschränkt und das gefällt dem Quakifröschli sehr. Mal malt Mama draussen und Quakifröschli versenkt Autos im Blumenbeet, Mama malt drin und daneben spielt das Quakifröschli Autos oder das allerbeste, zusammen mit (neben) Mama malen! Auf die Autozeitung. Totales Highlight!

Hier präsentiere ich euch einige meiner Basteleien, die ihr nächsten Samstag in meinem Koffer in Rothenburg finden werdet:


 Klemmbrett! Ich fand das ideal für die Sportlektionen, leider hatte ich keins so süsses ;-)

 Schmuckschatulle in Herzform. Ideal für Ohrringe und Fingerringe.

 Davon habe ich schon viele gemacht. Eines meiner Lieblingsmotive, das Kaffee-Kaffeetablett


Ein Traum in rosa und grün. Dieses Tablett möchte ich am liebsten behalten. Vor alle, weil es so toll zu meinen Lieblingstassen passt!


Und noch eins in rot! Es wird im Verlauf dieser Woche natürlich noch einige mehr geben!

Kaffeebox, ideal für Pads oder Kapseln.

Probenähen kurziHös

Endlich ist es soweit, ich habe mich in den Popo gekniffen und die Stoffihös zu einer kurzen Hose geändert. Nun folgt der Härtetest, das Probenähen.
Dazu suche ich zuverlässige Probenäherinnen!
Lest bitte alles genau durch und bewerbt euch nur, wenn ihr alle Bedingungen erfüllt!




KurziHös ist ein handgezeichnetes Schnittmuster für eine kurze Hose aus Webware. Im Gegensatz zur Stoffihös hat ist die kurziHös etwas enger gesschnitten um den Po. Dennoch sollte ein normalgrosses AIO-Windelpack Platz haben.
Es gibt wieder verschiedene Variationen:
- Bundvarianten: Bündchen (für eher festere Kinder), Gummizug, Bindeband
- 3 verschiedene Beinabschlüss, davon einer extra für Mädchen
- 3 verschiedene Taschen
- Ziernähte

Du brauchst:
undehnbaren Stoff, Bündchenstoff und ev. ein Gummiband.

Schreibt also bei der Bewerbung unbedingt hin:
- welche Grösse (50/56, 62/68, 74/80, 86/92, 98/104, 110/116)
- welche Bundvariante.
- ob dein Kind Windelfrei, Pampersträger oder Stoffwindelträger ist.

Wichtig ist ebenfalls:
- du hast ein Model, an dem du deine Hose fotografieren kannst. Es muss nicht dein eigenes Kind sein.
- du machst deutliche, helle Tragefotos, die ich danach im E-book verwenden kann (Gesicht kann ich auf Anfrage unkenntlich machen)
- du kannst den Terminplan einhalten
- du erzählst in deiner Bewerbung etwas über dich und schreibst, wieso ich gerade dich auswählen soll!

Nicht wichtig ist:
- wie erfahren du bist
- ob du einen Blog hast, wenn du aber einen hast, unbedingt angeben.

Bewirb dich bis am 4.7.14 auf meinem Blog!
Die ausgewählten Probenäherinnen werden anschliessend hier auf dem Blog veröffentlicht! Schaut also regelmässig hier vorbei! Im Verlauf der zweiten Juli-Woche wird das E-book verschickt. Anschliessend habt ihr bis Ende Juli Zeit zum Nähen. Danach mache ich noch Anpassungen und gebe natürlich hier Bescheid, wenn das E-Book bereit zum Kaufen ist!


Nun erwarte ich viele kreative Bewerbungen

Kristina Tüpfliqueen

PS: Das Kommentieren des Blogs per Handy klappt nicht immer. Falls es nicht klappt direkt per Mail bewerben: kristina@agner.ch

Dienstag, 17. Juni 2014

BeeSummer No.3...

... ist jetzt schon einer meiner Lieblingsschnitte. Sooo schnell genäht, sooo einfach und sieht sooo gut aus!
Sabine von BeeKiddi probierte auf alle Wünsche der Probenäherinnen einzugehen und so sind verschieden tiefe Ausschnitte entstanden. Das finde ich genial, denn so muss man nicht immer selber anpassen und kann aus dem gleichen Schnitt mal etwas tiefgeschnittenes, sexyges machen oder mal mehr mamialltagtauglicher mit eher weniger Ausschnitt.
Dieser Schnitt ist perfekt für meine Figur: oben etwas enger und unten etwas weiter, ohne gleich schlabbrig zu wirken.












Nun kommen wir zu den Details:
Ich habe mich diesmal bewusst zurückgehalten und nicht viel Schnörkel genäht. Ursprünglich wollte ich noch eine blaue Blume drauf applizieren, liess es dann aber sein. Für die Träger habe ich die geraffte Variante gewählt. Dank dem tollen, schon nicht mehr neuen, aber immer noch sehr suprigen, Schrägbandformer vom Stoffstübli, habe ich ruckszuck Ärmel und Halsausschnit eingefasst.
Der Stoff ist super angenehmer Bio-Jersey von Grünemeter. Leider braucht es immer so viel Stoff, wenn ich etwas für mich nähe :-( Muss also bald wieder Mamistoffnachschub kaufen!







Schnitt: BeeSummer No.3 von BeeKiddi
Stoff: Bio Jersey von Grünemeter

Freitag, 13. Juni 2014

Himbeer-Joghurtglace

Erste Frage.... Wieviele Himbeeren waren das nun?... Hmmmm...

Weiter gehts...

Hier habe ich ein einfaches, gesundes Glacerezept für euch und eure Kinder.

Du brauchst:
ca. 3dl hiesse Himbeeren (wenn ich jetzt das in Gramm wüsste...)
Zucker
einen grossen Becher Joghurt
1.5 dl Rahm

Als erstes kochst du die Himbeeren zusammen mit soviel Zucker auf, wie du magst. Ich habe hier natürlich wieder Xylit genommen. Koche es etwas ein, damit das Ganze ziemlich dickflüssig ist. Danach auskühlen lassen.

Süsse das Joghurt leicht. Ich habe zwei Esslöffel Xylit genommen. Du kannst eigentlich jedes Joghurt nehmen. Ich mag das Coop Bio am liebsten, das ist schön mild und cremig.
Schlage den Rahm und mische ihn unter das Joghurt. Gib dann noch die Himbeeren dazu, giesse es in ein Gefäss, das gefriertauglich ist und stelle es ins Gefrierfach. Rühre alle 30-60Min um. Nach ca. 4h sollte es schon bereit sein, um aufgegessen zu werden!

Tipp: Die Glace ist sehr hart, wenn man sie länger einfriert. Also lieber wirklich nach 4h schon servieren oder dann halt mit dem Eispickel den Kampf aufnehmen!

Donnerstag, 12. Juni 2014

Blitz- Stängelglace

Letzen Sonntag war ja soooo heiss (ja, auch all die anderen Tage, aber der besonders). Und ich wollte dem Quakifröschli mal in den Genuss des Glace schleckens kommen lassen. Das Geklebe der gekauften Glaces mag ich gar nicht. Und die sind ja auch so gross. Und aus der Schüssel macht halt nur halb soviel Spass!

Also hier nun das blitzige Blitzrezept für eine garantiert schnelle Kinderglace.

Du brauchst:
Eierbecher oder sonst kleines Gefäss
Löffel
Joghurt
Zucker, Xylit, Honig, Konfitüre... was Süsses halt.

Du nimmst etwa soviel Joghurt, wie in deine Gefässe passen. Ich habe Eierbecher genommen und da passten 2-3 kleine Löffel in einen.
Etwas Süssungsmittel dazu. Ich habe Xylit genommen, da kalorienarm und zahnschonend.

Nun kommt das ganze etwa 30 Min in den Tiefkühler. Es kommt etwas auf die Grösse des Gefässes an. Am besten immer wieder nachkontrollieren und wenn es schon etwas fest ist, die Löffel reinstecken und nochmals 30 Min drin lassen. Totale Kühlzeit bei meiner Grösse war ca. 90Min.

Danach sieht es so aus:


Danach etwas heisses Wasser über das Gefäss laufen lassen und die Glace kommt ganz gut raus. Jetzt dem Quakifröschli servieren! Leckeeeeer! Und dochso schön, einem Kind beim Glace schlecken zuzuschauen oder? Genuss pur!






Wenn der Löffel von der Hand und der Umgebungstemperatur langsam aufgewärmt wird, kann die Glace abfallen. Es ist also von Vorteil, wenn man eine kleine Schüssel in Reichweite hat oder die Glace am Tisch isst.

Montag, 9. Juni 2014

Fussballerisches Probesticken

Wieder einmal habe ich etwas für die Schubsmuschel probegestickt. Momentan fehlt es mir leider etwas an der Zeit, noch mehr zu machen :-(
Aber trotzdem habe ich versucht, aus ihrer deutschen Datei ein schweizer Fussballmotiv zu machen. Gelungen oder?
Das Dreieckstuch gibt es in meinem Shop! Nur einmal ;-)


Janine hat natürlich noch viele andere Fussballmotive gemacht, genug, um einen tollen Fussballsommer mit selbstgestickten Accessoires zu feiern. Die meisten Motive kann man in verschiedenen Farben sticken, sind also für die verschiedensten Länder brauchbar. Einige sind aber auch nur für Deutschland geeignet. Bald hier erhältlich!

Mittwoch, 4. Juni 2014

Sonnencreme

Handrücken: Creme wie sie aus der Dose kommt.
Unter dem Daumen und Zeigefingerknöchel: So wie sie verstrichen aussieht.


Alle Jahre wieder... die Suche nach der besten Sonnencreme.

Es MUSS etwas natürliches sein. Wer sich jetzt fragt WIESO? Geht doch jede! Der soll mal "Sonnencreme Hormone" oder "Schadstoffe Sonnencreme" oder "Sonnencreme gefährlich" googeln! Haarsträubend!
Also nein, es geht nicht jede!

Letztes Jahr hatten wir ja die Lavera und da bin ich mit dem Zink nicht so glücklich. Ich habe gut gemerkt, wie sie Quakifröschlis Haut ausgetrocknet hat. Gewirkt hat sie aber super... ausser dass man weiss wie ein Zombie war!

Man liest ja immer wieder von Ölen mit Schutzfaktor. Da frage ich mich einfach, wieso es denn von den Naturkosmetikfirmen keine solche Sonnen-Öle gibt. Also keine Creme, die so einer selbst gemachten entspricht (mit Ölen, die verschieden hohe LSV haben, so zusammen gemischt, bis man den gewünschten Faktor erreicht). Für Sonnencreme herrschen strenge Zulassungsvorschriften. Es soll ein guter Schutz bestehen. UVA und UVB und was auch sonst noch alles vorgeschrieben ist. Das finde ich gut. Also statt mir irgendwas zu mischen, weil ich doch zuwenig draus komme, um beurteilen zu können, ob es wirklich so schützt wie es sollte habe ich folgenden Plan (und setze das auch um):
  • Möglichst wenig pralle Sonne
  • Wenn wenig Sonne oder kurzer Aufenthalt Kokosöl oder Sesamöl.
  • Möglichst wenig Creme (= nur in Extremsituationen)
  • Möglicht mit Hut und Kleidung schützen

Nun wollte ich endlich mal die Baby&Kids von eco cosmetics testen. Von den Inhaltstoffen her tönt es super!
Sofortiger Schutz (ist bei allen pyhsikalischen Cremes so)
Kein Zinkoxid (macht sehr trockene Haut, ist in der Lavera enthalten)
Keine Paraffine, Silikone, Erdölprodukte
Ohne PEG und Parabene
ond synthetische Farb- Duft- Konservierungsstoffe (obwohl Parfum aufgeführt ist...)
Alkoholfrei

Perfekt oder? Endlich habe ich sie bestellt und zwar hier.

Nun zum Auftragen. Natürlich ist sie etwas fester als z.B Nivea (grüselgrüs, bitte weg mit dem Zeug!) und hinterlässt einen minim weissen Schimmer. Aber nie im Leben so wie Lavera. Man kann sie wirklich gut einreiben.

Edit: Ich brauche jetzt nur noch die EcoBaby und bin begeistert. Keine weissen Gesichter und guter Schutz für die ganze Familie.

Edit vom Edit: Immer mal wieder hörte ich, dass in der Eco dafür Nanopartikel seien. Die sind kaum erforscht und ehrlich gesagt wurde mir etwas mulmig. Also fing ich wieder an, Artikel über Sonnencreme zu lesen. Und hab das gefunden: Eco Sonnencreme ohne Nanopartikel! Aber wenn man Titandioxid googelt, oh böses Erwachen, da kommt man wieder auf diese Nanodinger. Googelt man weiter, findet man aber auch eine Erklärung von Eco, was das mit dem Titandioxid und Aluminia so auf sich hat. Ich finde es plausibel und glaube das denen jetzt einfach mal. Ob die bei Codecheck das auch wissen??? Google spuckt auch Tests aus, die belegen, dass Eco-Sonnencremen nicht genügend Schutz bieten. Eco Cosmetics hat auch dazu eine Stellungnahme veröffentlicht und selber ein unabhängiges Institut beauftragt, ihre Sonnencremen zu testen. Naja, man kann auch jetzt glauben, dass das dann gefälscht ist... Aber ich glaube jetzt auch hier mal, dass die Produkte wirklich gut sind. Einzig etwas nachdenklich stimmt mich die Aussage von Weleda, dass der Wert an UVA und UVB Schutz, der eingehalten werden muss nach EU Norm, durch rein natürliche Inhaltsstoffe nicht erreicht werden kann und somit immer Chemie nötig ist, um das zu erreichen. Inwiefern jetzt Titanoxide und Aluminia noch als natürlich gelten, weiss ich halt auch nicht... Auf jeden Fall ist das der Grund, wieso Weleda ihre wirklich tolle Sonnencreme vom Markt genommen hat.

Also wir bleiben bei unserer Eco-Sonnencreme!





Montag, 2. Juni 2014

Ein heisses Wochenende...

... und wo zum Teufel ist das schöne Chäppi vom Quakifröschli? Nicht auffindbar. Also muss ein neues her. Weil das gleiche ja langweilig wäre, wird ein neuer Schnitt ausprobiert. Ich habe das Freebook Mila von M hoch drei gewählt.

Nun ja, ich habe die mittlere Grösse genommen, weil es irgendwas komisch gedruckt hatte und ich nicht rausfinden wollte, was falsch war. Natürlich habe ich einfach selber mal gebastelt, ich mag Anleitungen ja gar nicht (ausser beim Probenähen). Fazit: Die Mütze ist zu gross, zu mächtig, aber schön. Und da sie Holzknöpfe dran hat und das Quakifröschli "Holznknopfchäppi" nicht sagen kann, ist es nun das Holzchäppi.







Eine Woche...


... hatte ich, um folgede Sachen zu nähen! Eine Turbowoche! Es brummte, im Tüpfliatelier!

Als erstes musste ich sehr dringend einen Auftrag einer lieben Freundin und Stammkundin fertig kriegen. Sie hat bei mir schon letzten Sommer Hüte für die ganze Familie bestellt. Mit Firmenlogo. Das Logo liess ich erstellen, sowas kann ich nicht ;-) Bis es so perfekt war, wie ich es wollte, dauerte es ziemlich lange (den ganzen Winter... aber natürlich mit Pausen). Dann habe ich "schnell" die Hüte genäht, als der Sommer kam Ende Mai und ich es wirklich nicht mehr hinausschieben konnte.



Fürs Quakifröschli gab es eine Testchäppi. Irgendwie gefällt es mir aber gar nicht, dass die Krempe so teil nach unten geht. Letztes Jahr habe ich eine andere Krempe genommen und die gefiel mir viel besser... Was da bloss los ist? Muss mal das Schnittmuster überprüfen!

Vielleicht sind ja nächstes Jahr die Köpfe der Kinder zu gross und ich kann den Schnitt nochmals optimieren!

Schnitt: Schnabelinas Mix-it Sonnenhut
Stoff: fester Baumwollstoff aus der Stoffzentrale



Diese Decke sollte es sein! Nein, nicht eine, die ich eh schon habe und nur schicken könnte, genau in diese hat sie sich verliebt. Naja, die ist ja auch sehr schön, da hätte ich auch nicht locker gelassen ;-)
Da dies aber ein Prototyp war und ich bei der viel länger hatte und jetzt einiges verbessert wurde, hoffte ich sehr, dass die Kundin damit einverstanden ist.




Sie gab grünes Licht! Heraus kam eine Decke ganz nach meinem Geschmackt!


Schnitt: Eigener
Stoff: Baumwolle Stenzo (sowas von tolle Qualität!), Baumwollteddy von der Stoffzentrale.




Parallel bei mehreren Verlosungen mitmachen ist echt streng, habe ich merken müssen. Diese Mütze entstand für eine  Kundin, die einen Gutschein gewonnen hat. An Fritzli sieht sie ja schon gut aus...

 ... aber an dem kleinen Fratz hier ist es noch viiiiel süsser! Oder?
Ich liebe Fotos von zufriedenen Kunden!
Scheut euch also nicht, mir ein Bildchen zu schicken ;-)

 Und weil ich gerade am Mützen nähen war, machte ich gleich noch diese hier fertig. Lag schon ewig rum! Nun ab damit in den Shop!

Meine liebe Schwiegermutterstammkundin hat einen Auftrag für ein Neugeborenes Mädchen gegeben. Ich durfte machen, was ich wollte. Sie gab mir nur einen Preisumfang vor. Solche Aufträge liebe ich. Kleider ist so eine Sache... oft bekommt man viel und dann kann es leider nicht so lange getragen werden...
Und da ich eh noch einen Rucksack nähen wollte, um die Zeit zu erfassen, kam mir diesen Auftrag wie gerufen. Ein Mädchenrucksack! Mein Härzli hüpfte höher!
 
 Mädchenhaft, verspielt, viel Schnickschnack! Ich liebe ihn!



Dazu noch das Freebie! Schmelz!
Schnitt: Freebook Liselotte von LiebEling
Stoff: Baumwolle grün kariert aus der Stoffzentrale, restlicher Stoff von Buttinette.
Stickdatei: Apple von KunterbuntDesign



Da das Budget noch nicht aufgebraucht war, gab es passend zum Rucksack noch  ein Kopftuch. Das Bündchen kann man auf drei Stufen verstellen, passt so also sehr lange, vor allem da es so ein lockeres Bündchen ist.

Schnitt: eigener
Stoff: Mix aus Stoffmarkt und Buttinette.



Eine liebe Freundin hat eine ganze Ladung Lätzchen und ein Babyset bestellt. Ein Teil dieser Bestellung konnte ich auch schon verarbeiten.

 Ohhhh dieses Stöffchen... Endlich habe ich es angeschnitten, für ein süsses Babyset.

Schnitt: Schnabelinas Regenbogenbody
Stoff: Edelweiss Jersey vom Stoffstübli


 Und dann noch ein Dinolätzchen für den kleinen Mika!


So, das war die Arbeit einer Woche. Jetzt muss ich Gas geben, denn der Mann hat Lederhosen bestellt! Der Countdown läuft, am Samstag muss er sie haben und ich habe noch nicht mal den Stoff. Ich geh mal Schnittmuster abpausen!

Probenähen Short'n'Shirt für Muhküfchen

Erinnert ihr euch noch an den tollen Penelope-Schnitt? Ja, der von Muhküfchen!
Jetzt gibts was Neues und ich durfte am superschnellen Probenähen teilnehmen. Der Schnitt hat mich sowas von angelacht und ich hatte gerade die Idee, dass ich daraus ein T-Shirt zu der Marine-Balloonypant machen kann!

Los gings!




 Natürlich durften auch hier die tollen Anker aus einer Miniserie von der Schubsmuschel nicht fehlen. Ist immer toll, wenn man zum Probesticken gleich eine Idee hat! Das Fähnchen während dem Sticken da so hinzuhalten, dass es regelmässig angenäht wird, war ziemlich knifflig!


Na, fällts langsam auf? Ich mag Dekonähte!!! Aber wie zum Teufel kriege ich die ohne Wellen hin? Füsschendruck schon vermindert! Ich glaube, ich muss mir mal so ein Zauberfüsschen zulegen!


Schon gehört, dass ich seit FEBRUAR auf meine Labels gewartet habe? Ende Mai hatte ich dann alle! Natürlich habe ich schon fast vergessen, wie man diese Dinger annäht. Aber so ist doch auch nicht schlecht oder?


So siehts übrigens auf unserer Dachterasse ausserhalt der Absperrung aus! Momentan ist alles grün und blüht... bis dann die Hitze im Sommer kommt, die alles killt!


Schnitt: Shirt aus Short'n'Shirt von Muhküfchen
Stoff: Bio Jersey von Grünemeter
Stickdatei: Minianker von Schubsmuschel



Tschüss, ich hab genug, geh mal schauen, wie die Autos vorbeifahren. Mami hinterher, denn es geht 9m!!! runter! Dachrand halt.